Logo Hvide Sande Ferienhaus
Unterkunfstyp
Anreise
Dauer
Personen

Wahrzeichen der Stadt Hvide Sande - Hebebrücke

Wer die Nordsee liebt oder lieben lernen möchte, kommt um das dänische Reiseziel Hvide Sande, auf Deutsch Weiße Strände, nicht vorbei. Hvide Sande, die Hafenstadt der Ringkoebing-Skjern-Kommune, liegt direkt an der Nordseeküste Dänemarks und ist nicht nur für seinen großen Fischereihafen sowie für den Tourismus oder den schönen Sandstränden bekannt.

Im Jahre 1931 wurde der Ort durch die Fertigstellung des Hvide-Sande-Kanals gegründet. Bereits im 17. Jh., als der Fjort drohte sich zu einem Binnensee zu verwandeln, schuf man eine Schleuse, etwa in der Mitte des dort vorhandenen Dünenstreifens, zwischen dem Ringkoebingfjord und der Nordsee.

Als Wahrzeichen der Stadt liegt direkt an der Schleuse die bekannte Hvide-Sande Hebebrücke. Sie trennt zum einen den Hafen von dem weiteren Ringkoebingfjord und öffnet den Wasserweg für den Schiffverkehr. Die Hebebrücke stürzte im Frühjahr aus circa drei Metern Höhe ab und konnte einige Zeit für den Schiffverkehr nicht mehr geöffnet werden. Mittlerweise wurde sie jedoch wieder aufgebaut und in Betrieb genommen, so dass sie immer wieder gerne von Einheimischen und Touristen als attraktive Sehenswürdigkeit besichtigt wird. Die Hebebrücke ist, neben dem Fischerei- und Nordseeaquarium und dem im Herbst stattfindenden Heringsfest, das beliebteste Reiseziel für jeden Touristen, der seinen Urlaub in Hvide Sande und Umgebung geplant hat.

Auch diese Sehenswürdigkeiten könnten Sie interessieren

Vogelschutzgebiet Tipperne Abelines Gaard Ferienhäuser Hvide Sande